RISIKEN

Das Auftreten von Schwellungen, Rötungen und Austreten von Wundsekret sind bei einem frischem Piercing normale Reaktionen des Körpers, und kein Grund zur Sorge.
 
Um Infektionen zu vermeiden, sollten alle empfohlenen Verhaltensregeln, welche im Aufklärungsgespräch aufgezeigt wurden beachtet werden.
 
Bei Oralpiercings können durch übermäßige Belastung (Herumspielen) Schäden an den Zähnen entstehen.
 
Piercings können bei unsachgemäßer Bahandlung herauswachsen. Insbesondere Oberflächenpiercings neigen dazu. Sollte dies festgestellt werden, empfiehlt es sich den Schmuck vom Fachmann entfernen zu lassen um unschöne Narben zu vermeiden.
 
Das Treffen eines Blutgefäßes kann zu Nachblutungen führen, welche aber nach einigen Tagen nachlassen und somit keinen Schaden nach sich ziehen.
 
Insbesondere bei Knorpelpiercings kann sich Wildfleisch bilden. Wildfleisch ist ungefährlich und nicht schmerzhaft. In der Regel bildet sich dieses von alleine wieder zurück. Sollte das nicht der Fall sein, gibt es alternative Behandlungsmethoden, welche ihr von eurem Piercer erfahren könnt.
 
 

Galerien Tattoos


Frank (der Chef)


David (good mood Man)


Dani